Aspes Forum

Aspes Navaho Forum
Aktuelle Zeit: 13. Jun 2024 02:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 9. Dez 2023 18:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mär 2015 15:23
Beiträge: 489
Wohnort: Richelbach bei Miltenberg
Hi,
ich habe gerade drei Zylinder am Buchsenüberstand unten gemessen. Es gibt ja verschiedene Ausführungen, aber ich habe gerade drei Zylinder gemessen die alle ca. 46mm haben. Zwei gemessenen Blöcke hatten ca. 47,5mm. Das sind 1,5mm Unterschied. Kommt mir gerade viel vor, wegen Zentrierung. Beim Franzosen leminarelliste sind die Füße mit 47mm angegeben. Wie sieht das bei euch aus?

Gruß Tobias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Dez 2023 18:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 22. Mai 2011 16:00
Beiträge: 5759
Wohnort: Bensheim
Tobias, das ist doch völlig wurscht!

Nach vorne oder hinten gerutscht gleich das Pleuel doch sowieso aus. Und Links-Rechts wird durch das vorhandene Spiel am Kolbenbolzen ausgeglichen.

Danach saust der Kolben einwandfrei im Zylinder rauf und runter.

:mrgreen: Sollte halt nur nicht wackeln im laufenden Betrieb der Zylinder (Spass Modus Off)

Kalle

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Dez 2023 19:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mär 2015 15:23
Beiträge: 489
Wohnort: Richelbach bei Miltenberg
Hi Kalle,
ach so, ja, macht Sinn, danke für die Info. Es gibt immer mal wieder Sachen über die ich mir noch nie groß Gedanken gemacht habe, und auf ein mal, Zack, Problem :D

Festgerödelt wird natürlich :lol:

Tobias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Dez 2023 21:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30. Jul 2011 18:25
Beiträge: 1592
Wohnort: Aying
Hallo Tobias,

wenn du 1,5mm Spiel im Durchmesser hast ist das ein sehr guter Wert.
Das bedeutet das du auf jeder Seite 0,75mm Spiel hast. Du musst dir überlegen das der Zylinder auch nicht zu wenig Spiel haben darf,damit das zurechtruckeln wie Kalle es beschrieben hat noch funktioniert.
Auf der anderen Seite sollte das Spiel aber auch nicht zu groß sein, damit du auf jeden Fall nicht an die Grenze der Pleulspiele am Hubzapfen bzw. Kolbenbolzen kommst.

Alle beweglichen Teile müssen leicht und frei laufen, dann ist es perfekt.

Kleines Beispiel noch für eine schlechte Lösung.
Die wassergekühlten Sachs Motoren sind auf der Gehäuseseite nicht ausgespindelt und haben somit nur eine rohe Gussfläche. Damit der Zylinder immer gut ins Gehäuse passt hat man das Spiel so groß gemacht das man den Zylinder reinschmeißen kann. Bei Gelegenheit mach ich mal ein Bild davon.

Gruß Felix

_________________
Zwei Takte sind genug und Ventile gehören in die Reifen.
----------------------------------------------------------------
www.oldmoped.de


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 9. Dez 2023 23:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 13. Mär 2015 15:23
Beiträge: 489
Wohnort: Richelbach bei Miltenberg
Hi Felix,
danke, ich hab´s gecheckt :-). Im Nachhinein hatte ich ja noch nie einen Zylinder, den man mit Nachdruck ins Gehäuse stecken musste. Abgesehen davon hatte ich mal ein Solo Moped und davon diverse Motoren in der Hand. Da steht die Laufbuchse des Zylinders unten gar nicht über, man setzt den Zylinder stumpf auf den Rumpf und hat das Spiel der Stehbolzen. Funktioniert ja auch.

Merci für eure Antworten!

Gruß Tobias


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de